Aus Liebe zum Ort

Regionale Stiftung St. Andreasfonds

Was wären unsere Orte ohne eine lebendige Kirchengemeinde? Ohne kirchliche Angebote für Familien, Ältere, Jugendliche und Erwachsene? Ohne Kirchenmusik? Ohne eine Pastorin oder einen Pastor, der Gottesdienste hält, für Gespräche zur Verfügung steht und Ältere besucht?

Um die kirchliche Arbeit in den Gemeinden Riede, Thedinghausen, Lunsen, Blender, Intschede und Oiste auch in Zeiten sinkender Einnahmen aus Kirchensteuern zu gewährleisten, haben sich die Gemeinden zusammengeschlossen und im Jahr 2007 eine gemeinsame Kirchenstiftung gegründet. Die sechs Gemeinden haben in den Gründungsmonaten etwa 80.000 Euro gesammelt, die noch um ein Drittel durch die Landeskirche aufgestockt wurden. Somit verfügte die Stiftung nun über ein Startkapital von ca. 120.000 Euro. Der aus dem Stiftungsvermögen gewonnene Ertrag soll die Arbeit der Kirchengemeinden langfristig sichern. 2012 betrug das Stiftungskapital bereits rund 200.000 Euro. Allein für die Regionalstiftung Riede wurden über 88.000 Euro gestiftet. Vielen Dank an alle StifterInnen!

Gesucht werden auch in diesem und in den nächsten Jahren Menschen mit Herz, Verstand und Weitblick, die mit ihrer Spende die Stiftung unterstützen. Jede Spende ist willkommen. Spender, die 250 Euro oder mehr spenden, werden Stifter und werden auf Wunsch namentlich erwähnt. Fragen zur Stiftung beantworten für den Andreasfonds Riede Helmut Bartels und Thomas Haug.

Ganz herzlich danken wir all denen, die die Stiftung bisher mit ihrer Spende, ihrer Arbeit und ihren Ideen unterstützt haben.

Möchten auch Sie zum Erhalt kirchlichen Lebens vor Ort beitragen? Dann können Sie spenden auf das Konto des Stiftungsfonds St. Andreas 12518510 bei der KKS Verden (BLZ 29152670). Herzlichen Dank.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu den Stiftungsbeauftragten auf

So viele sind wir schon! Kommen Sie doch auch dazu!
Helmut Bartels (oben) und Thomas Haug vertreten den Stiftungsfonds der St. Andreas-Gemeinde