Zum Sonntag

Wort zum Sonntag

Es ist eine Durststrecke.

Nicht die erste in der Menschheitsgeschichte

und wohl auch nicht die letzte.

Corona“ verändert vielleicht die Welt,

aber wir sollten uns auch nicht zu wichtig nehmen.

Viele Generationen haben vor uns gelebt

und viele werden folgen.

Wir sind ein Glied in der Kette.

Auch von uns hängt ab, wie es weiter geht.

Man darf gespannt sein, wie zukünftige

Generationen von uns reden.

Gebe Gott, dass sie viel Gutes zu sagen haben:

Dass wir diese Krise gemeistert

und die anderen Krisen nicht vergessen haben.

Und vor allem sollen sie sich erzählen,

wie wir zusammen gehalten haben -

jeder für sich und Gott mit uns.

 

Guter Gott,

gib uns Gelassenheit und Stärke,

lass‘ uns weiter sehen

über unsere eigene Not hinaus.

 

Der Herr segne uns und er behüte uns.